Drucken

Ergebnisse des Kreiseinzelturniers in Senden im November 2016

Das Wochenende mit einem kleinen, aber feinem Turnier liegt nun auch schon wieder hinter uns. Vielen Dank an die Organisatoren für die Topbewirtung und die gute Organisation. Angenehm aufgefallen ist auch die sehr friedliche Atmosphäre, die sich in der Zweifachsporthalle breit machte und keinen Raum für übersteigerte Aufgeregtheiten zuließ. Der Spaß und das Sammeln von Turniererfahrungen standen im Vordergrund und davon gab es für unsere Judoka zu Genüge.

Bei der U12 Gruppe traten Alina Fering und Finn Hilger in der Gewichtsklasse bis 27,3 kg an. Alina musste bei ihren ersten beiden Kämpfen leider erfahren, dass ihre Gegner ihre eher defensive Haltung direkt für sich zu nutzen wussten - Ippon für die beiden Jungen aus Bocholt und Lüdinghausen. Finn Hilger dagegen konnte in den ersten beiden Runden punkten und musste abschließend gegen Teamkollegin Alina auf die Matten. Auch diese Begegnung konnte er souverän für sich entscheiden, gleichwohl hat Alina ihm gut Paroli geboten und sich von Finn nicht so überrennen lassen wie vorab. Alina belegte in der Gesamtwertung daher den 4. Platz, Finn Hilger durfte sich über seinen ersten Platz freuen.

In der Gewichtsklasse bis 35 kg war die DJK Rhede durch Sophia Frenay und Erik Miro Sobolewski vertreten. Erik schied nach seinem ersten Kampf verletzungsbedingt aus, Sophia durfte sich zusammen mit Tom Overbeck den ersten Platz teilen.

Chiara Ivanovic setzte sich mit ihrer ganz eigenen Lässigkeit in der Gewichtsklasse bis 43 kg gegen ihre Gegner aus Bocholt und Wessum durch und belegte hinter Florian Neuhaus den 2. Platz.

Unsere jüngsten Teilnehmer in Senden waren Lucian Borta und Linus Ridder. Diese zwei Judoka sind bei den vergangenen Turnieren schon durch besonderen Siegeswillen aufgefallen und wollten es auch diesmal wieder ganz genau wissen! Kacper Turczynowicz vom JC Lüdinghausen 1972 e.V. konnten beide souverän besiegen - doch dann mussten sie in der Gewichtsklasse bis 25,5 kg wieder einmal gegeneinander antreten. Aus dieser Begegnung ging Linus als Sieger hervor, so dass es auch in der Gesamtwertung für ihn nach ganz oben ging. Vereinskollege Lucian musste sich diesmal mit dem zweiten Platz begnügen. Für den geneigten Zuschauer sind diese Kämpfe dennoch von besonderer Spannung, denn Linus zeichnet sich gegenüber Lucian besonders durch seine Stärke aus, während Lucian ein besonderes Maß an Agilität an den Tag legt. Technisch top sind sie jedenfalls beide.

In der Gruppe der U15 waren es zwei Damen, die Sendener Turnierluft schnuppern wollten.

Unsere zierliche Mareen Fering hatte in ihrer Gewichtsklasse leider keine Gegnerin. Sie durfte jedoch einen Freundschaftskampf gegen Maren Volmering vom JC Kolping Bocholt e.V. absolvieren, den sie jedoch verlor. 10 kg Gewichtsunterschied sind einfach doch eine Hausnummer für sich.

Auch Eileen Daniels musste nur einen Kampf bestreiten. Aus der Begegnung gegen Florine Barenbrügge ging sie als Siegerin hervor und belegte daher auch Platz eins in der Gesamtwertung.

von links nach rechts: Eileen Daniels, Lucian Borta, Linus Ridder und Mareen Fering

 

Wir gratulieren allen Judoka herzlich zu den erreichten Erfolgen.

Auch wenn es nicht Alle bis ganz nach oben aufs Treppchen geschafft haben, denkt daran: Wer sich dem Wettkampf stellt hat schon gewonnen, egal wie es am Ende ausgeht.